Hersteller von Pflegebetten & Seniorenbetten in Deutschland

Spezialisten für Pflegebetten erkennt man ganz einfach: Jeder tut, was er am allerbesten kann. Noch besser, wenn er dazu mit weiteren Spezialisten ähnlicher Philosophie zusammenarbeiten darf! HMMso freut sich hier einige Hersteller vorstellen zu dürfen, die im deutschen Markt tätig sind.

Hier stellen wir Ihnen einige Bettenhersteller die im deutschen Markt tätig sind vor.

 

Stiegelmeyer & Burmeier

Stiegelmeyer entwickelt und fertigt innovative Klinik- und Pflegeprodukte Made in Germany, die allen spezifischen Anforderungen des medizinischen Alltags, dem demografischen Wandel und den Veränderungen im Gesundheitswesen qualitativ hochwertig gerecht werden. Auch in Zeiten der Globalisierung als Mittelständler in Deutschland fest verwurzelt, lautet die Fairness-Philosophie von Innovationstreiber Stiegelmeyer: Bestmögliche Bedingungen für Patient wie Pflegekraft - durch Systemlösungen, die Unabhängigkeit erhalten und gleichzeitig den Pflegealltag leichter machen. Weshalb die hauseigene Konstruktionsabteilung erst nach dem Besuch von Einrichtungen an die Entwicklung maßgeschneiderter, langlebiger Lösungen geht, die sich im harten Praxisalltag bewähren. Wartungsarme Qualitätsprodukte aus geprüften Materialien, bei denen energiesparende Antriebssysteme Priorität genießen - Stiegelmeyers stromsparendes 24-Volt-Antriebkonzept ist patentiert.

Das Herforder Traditions- und Familienunternehmen, weltweit unter den führenden Herstellern für Medizinprodukte, gliedert sich in die drei eigenständigen Geschäftsbereiche Clinic, Care und Homecare. Letzterer wird durch die Firma Burmeier mit Standort in Lage, Ostwestfalen-Lippe, durch ein Angebot hochfunktionaler, aber gleichzeitig komfortabel-wohnlicher Pflegebetten und Seniorenbetten abgedeckt. Burmeier als Partnerlieferant des medizinischen Fachhandels, organisiert seinen Homecare Vertrieb eigenständig unter dem Dach der Holding. Der Vorteil: Jedes Pflegebett wartet im werkseigenen Lager auf seine Auslieferung und ist einschließlich Zubehör innerhalb kürzester Frist lieferbar.

Stiegelmeyer Homecare ist nicht nur führend bei Pflegebetten für die Häusliche Pflege, sondern auch für sein Pflegemöbelprogramm für Seniorenheime bekannt. Alle, die aus inspirierender Modellvielfalt - von Seniorenbetten bis zum passenden Nachttisch - zum fairen Preis wählen möchten, werden hier fündig. Burmeiers praxisnahe Systemlösungen werden in über 60 Länder exportiert.

Care von Stiegelmeyer fokussiert speziell den Klinikbedarf - mit Krankenbetten wie Klinikbett Puro, Intensivbett Sicuro pesa oder Mobilisierungsbett Vertica care. Speziallösungen bieten Schwerlastbett Arena, tiefenverstellbare Krankenbetten wie Pareno sowie das extrawohnliche Venta - allesamt durch passende Nachttische, Objektmöbel und Zubehör ergänzt. Stiegelmeyer und Burmeier laden ein, zahlreiche Pflegebetten und Seniorenbetten in ihrer Ausstellung in Herford, Füllenbruchstraße 84, selbst auszuprobieren.

Kontakt:

Joh. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG
Ackerstraße 42, 32051 Herford
Telefon: 05221 - 1850
Telefax: 05221 - 185252
E-Mail info@stiegelmeyer.com
Internet: http://www.stiegelmeyer.com

Hersteller-Pflegebetten-Seniorenbetten557d808d0db5a


Mühle Müller

Das umfangreiche Pflegebetten-Sortiment von Mühle Müller bedient jeden (Spezial-)Bedarf, ob Sitz- und Aufstehbett, Schwerlast-, Niedrig- oder Lagerungsbett (wie Pflegebett dekubia), häusliche oder institutionelle Pflege. Pflegemöbel, Betten-Hebesysteme mit Aufstehfunktion sowie Wartungs- und Ersatzteilservice runden das Angebot ab. Ein Pflegebett, das sich mitsamt Patient in die Vertikale hebt? Diese Sitz- und Aufstehbetten mit herausdrehbarer Liegefläche lassen sich nicht in Rücken- und Oberschenkellehne verstellen, sondern auch ruckfrei in Sitz- bzw. Aufstehposition fahren. Selbstständig aufsitzen, bequemer im Bett essen, Besuch empfangen und belastungsfrei aufstehen? Alles Faktoren, die ein längeres Verbleiben im häuslichen Umfeld und aktivere Teilnahme am Leben ermöglichen. Außerdem bietet Mühle Lagerungs- und Wendebetten für die bewegungsfördernde Lagerung, die das häufige Umlagern bei Dekubitus und Muskelschwund teilweise übernehmen. Krankenbetten, die vollautomatisch in vorgewählten Intervallen arbeiten - und vom Patienten selbst per Handschalter gesteuert werden können.

Wer dagegen auf elektrische Komponenten verzichten möchte, findet bei Mühle Müller Pflegebetten und Krankenbetten mit weitreichender hydraulischer, manueller Verstellung von Höhe über Neigung bis Lage - eine wirtschaftliche, wartungsarme Lösung ohne Energiekosten. Metallfreier Betteinsatz gesucht? Mühle Müller hat auch biologisch-ökologische Bett-in-Bett-System aus Echtholz im Programm. Eine mehr als sinnvolle Innovation ist der Patientenlifter Pulley, der - manuell oder mit Motor - Intimpflege und -hygiene im Intimbereich wesentlich einfacher gestaltet, weil er mit der körperlich hochanstrengenden Pflege, die nicht wenig Improvisationstalent gefragt, Schluss macht. Pulley, einfach auf den Bettgalgen gesteckt, liftet die Beine des Patienten, in komfortablen Manschetten gelagert, nach oben. Das Gesäß schwebt, leicht angehoben, über der Matratze - in idealer Position - nur eine von zahlreichen sinnvolle Speziallösungen des Unternehmens aus Merenberg.

Kontakt:

Müller Mühle
Boschstrasse 6
35799 Merenberg
Telefon: 06471 - 5065-0
Telefax: 06471 - 5065-13
E-Mail: info@muehle-mueller.de
Internet: http://www.muehle-mueller.de

CareTec

CareTec mit Sitz in Hüllhorst hat sich auf elektromotorische Pflegebetten mit Aufstehhilfe und Sonderfunktionen Made in Germany spezialisiert. Das Ziel des 2000 gegründeten Unternehmens: Gutes Liegen bei intelligenter Bewegungsunterstützung, wenn es ans Aufstehen und schonendes Mobilisieren geht - ob in der Klinik oder zu Hause. Wie das programmierbare Pflegebett Indrea, das sich von einer kurzen auf eine lange Sitztiefe regulieren lässt - und sich in seinem Bewegungen dem Patientenbedürfnis anpasst. Anpassungen, die aktiver und passiver Mobilisation sowie dem belastungsfreien Aufstehen dienen, zum Beispiel bei Rehamaßnahmen nach einem Schlaganfall. Das Besondere: Hier werden fast alle Transfer-Bewegungen im Pflegebett aktiv unterstützt.

Alternativ bietet CareTec einen entsprechenden Einlegerahmen an: Der vorhandene Bettrahmen wird an der Ausstiegsseite so angepasst, dass der Patient quasi aus dem Bett "herausgedreht" wird und so selbstständiger in den Sitz gelangt. Intelligente Transferkonzepte sind typisch CareTec. Wie der elektrisch betriebene Leg Lifter, der hilft, die Beine selbst ins Bett und wieder herauszuheben. Per Knopfdruck betrieben, lässt er sich an jedem Bettrahmen befestigen. CareTec denkt innovativ mit - und stellt dabei den Behinderten bzw. Erkrankten ins Zentrum.

Kontakt:

CareTec
Bökenring 14
32609 Hüllhorst
Telefon: 05744 - 509955
Telefax: 05744 - 5099975???
E-Mail: mail@caretec.info
Internet: http://www.caretec.de

Betten Malsch

Seit 15 Jahren reagiert Betten Malsch mit seinem Sortiment auf Sparzwänge als Folgen von Gesundheitsreformen mit einem Angebot komfortabler Qualität zum bezahlbaren Preis. Und beweist, dass auch intelligente Speziallösungen wie Seniorenbetten mit mobilisierendem Seitengittersystem, Design-Handschalter, innovativen Antriebskonzepten und ergonomisch sinnvollen Liegeflächenvarianten von Federholz über Drahtgitter bis zur ABS-Liegefläche auch bei kleinerem Budget kein Traum bleiben müssen. Im Detail besteht das mobilisierende Seitengittersystem aus zwei oder vier flexiblen Elementen für eine anatomisch angepasste Kombination aus Seitengitter und Liegefläche. So gelingt der optimale Ein- und Ausstieg im Gesäßbereich, unter Nutzung der Transfertaste des Handschalters. Freiheitsentziehende Maßnahmen werden reduziert, trotzdem ist Rundum-Schutz gewährleistet. Besonderheiten des 24-V-Kleinspannungssystems: Der Kollisionsschutz gegen Beschädigungen und Verletzungen bei Bettschwenkung - erst aus der Transferposition wird die vertikale Verstellung eingeleitet. Dazu sagt ein innovatives Kabelkonzept jedem Kabelsalat den Kampf an - ein einziger Anschlussstecker am Bett genügt. Malsch bietet zertifizierte Pflegebetten und Seniorenbetten Made in Germany, die von Erstberatung über Planung bis zu Fertigung, Auslieferung und Vor-Ort-Montage umfangreiche Qualitätskontrollen und Belastungstests durchlaufen.

Kontakt:

BettenMalsch GmbH
Rohbergstrasse 9
36208 Wildeck-Obersuhl
Telefon: 06626 - 915 100
Telefax: 06626 - 915 116
info@bettenmalsch.de
Internet: http://www.bettenmalsch.de

aks

aks, das mit Produkten für die häusliche Pflege und Antidekubitus-Systemen startete, ist seit über 27 Jahren am Markt. Auch Patientenlifter, Pflegebetten und Seniorenbetten gehören zum Programm des heute über 100 Mitarbeiter zählenden, international agierenden Troisdorfer Unternehmens, das sich für die Stiftung "Ein Herz lacht" engagiert. Als deutscher Hersteller hochwertiger Produkte - mit eigener Entwicklungsabteilung - arbeitet aks eng mit dem Sanitätsfachhandel zusammen. Produktbeispiel: Das beliebte aks-L5. L steht für ein echtes Leichtgewichtsbett, das maximalen Komfort bei leichtem Handling bietet. Trotzdem ist alles dran, von zwei Liegeflächen zur Wahl über patentierte, verstellbare Liegefläche mit Knieknick bis zum effizienten Schaltnetzteil - ein optimales, hochmodernes Fallpauschalenbett. Oder Scherenbetten für die stationäre Pflege wie das wohnliche aks-curo 4, inklusive Infusionshalter, Wandabweisern sowie Laufrollen mit Teilzentralfeststellung.

Besonders vielseitig zeigt sich aks in seiner XXL-Palette: So versorgt Hebepflegerahmen aks-B4 XXL mit eigens entwickelter Doppelschere und robuster Liegefläche aus Metall die Gewichtsklasse bis 300 kg Körpergewicht. Der fahrbare Schwerlastlifter aks-goliath® wurde speziell für den Transfer schwergewichtiger Patienten konstruiert. Eine effektive Antidekubitus-Produktpalette von aks mit hochzelligen aks-Wechseldrucksystemen für Dekubitus bis Grad IV, auch für adipöse Patienten, rundet das Angebot ab.

Kontakt:

aks
Aktuelle Krankenpflege
Systeme GmbH
Antwerpener Strasse 6
53842 Troisdorf
Telefon: 02241 - 94740
Telefax: 02241 - 947488
E-Mail: aks@aks.de
Internet: http://www.aks.de

Hermann Bock

Über 90 Jahre am Markt, versteht sich die Hermann Bock GmbH als Traditionsunternehmen mit ungebrochener, visionärer Innovationskraft. Der führende Hersteller von Möbeln und Pflegebetten Made in Germany bedient die häusliche Pflege genauso wie Reha-Zentren und Seniorenheime. Seit Anfang der 70er, begann Hermann Bock, sich mit seiner Lattenrostproduktion auf gesundheitsbewusstes Liegen zu spezialisieren, entwickelte einen zweimotorigen Lattenrost und darauf das erste höhenverstellbare, elektrische Pflegebett im Jahr 1983.

Seither arbeiten in Verl, Ostwestfalen, über 120 Mitarbeiter daran, Pflegehilfsmittel, präventive Liegeflächensysteme und ganze Einrichtungskonzepte fortlaufend weiter zu entwickeln - für Pflegebetten, die den Anspruch jedes Patienten auf komfortables, würdevolles Wohnen - nicht zuletzt also an eine gute "Pflege im Bett" - erfüllen. Wie an ripolux® neo, einem neuen Unterfederungssystem. Die modularen Federkonfigurationen können patientenindividuell anpassen werden, für harmonischen Druckausgleich - durch kleinteilig angeordnete Kunststoff-Federn verschiedener Härte, ganz ohne Werkzeug. Ein System, dass sich für Entscheider bei der Bettendisposition auf Dauer rechnet. Oder den Bock-Handschalter, sicherheitstechnisch optimiert, aber auch designoptisch anspruchsvoll. Ins Gehäuse tiefergelegte Tasten machen die Tastenfindung leicht, die Druckstärke ist exakt auf Pflegebedürftige abgestimmt. Und die integrierte Sperrfunktion hat einen Handschalter in Reserve: Fällt einer aus, übernimmt der andere.

Kontakt:

Hermann Bock GmbH
Nickelstr. 12
33415 Verl
Telefon: 05246 - 92050
Telefax: 05246 - 920525
E-Mail: info(at)bock.net
Internet: http://www.bock.net

Invacare

Yes, you can! So der Slogan von Reha-Hilfsmittel-Weltmarktführer Invacare, für INnovation, VAlue healthCARE: Der Riese mit Stammsitz in Elyria, Ohio, vertreibt seine Produkte in 80 Ländern der Erde und beschäftigt über 6.000 Mitarbeiter - und kann nicht anders, als sich als Dachmarke einer breit aufgestellten Markenlandschaft zu verstehen, die auf europäischen Innovationsgeist setzt. Deutschland als zentraleuropäisches Drehkreuz besteht aus zwei Kompetenzzentren, in Isny im Allgäu und in Porta Westfalica, NRW. Bereits 1885 produzierte die Worthington Company die ersten Rollstühle für Körperbehinderte, die darauf fußende Invacare wurde 1979 gegründet. Der Standort Porta Westfalica steuert die Entwicklung und Produktion von Elektrorollstühlen und E-Scootern für den europäischen Markt. 2006 schloss sich Invacare außerdem mit Aquatec, Marktführer im Segment Badewannenlifter, zusammen, die in Isny im Allgäu entwickelt und produziert werden.

Pflegebetten - wie die der Invacare® Medley® Ergo Familie - lassen sich in kürzester Zeit in jeden Bereich einer Pflegeeinrichtung transportieren - ein Transportadapter macht's möglich. Jedes Pflegebett kann auf diese Weise einfach zerlegt, transportiert und ohne Werkzeug erneut aufgebaut werden - echte Zeiterspanis. Teil der umfangreichen Pflegebetten-Palette von Invacare sind außerdem wohnliche Kinder-Pflegebetten wie das rundum gepolsterte ScanBeta, eingestellt auf motorisch unruhige kleine Patienten mit Chorea Huntingdon.

Kontakt:

Invacare GmbH
Alemannenstrasse 10
88316 Isny
Telefon: 07562 - 7000
Telefax: 07562 - 70066
E-Mail: kontakt@invacare.com
Internet: http://www.invacare.de

FMB Care

Gut liegen, pflegen und wohnen: FMB Care, nach eigener Aussage kein Riese, aber riesig, wo es um hochwertige Pflegebetten geht, konzentriert sich auf deren Entwicklung und Herstellung für die stationäre Altenpflege. Und langjährige Branchenerfahrung geben dem passionierten Hersteller Recht, der längst mit einem Full-Range-Konzept, dem Allova 25 - 80 auf die veränderten Anforderungen in Seniorenheimen reagiert hat: Ein Verstellbereich von 25 - 80 cm ist inzwischen so gut wie Standard. Ein Verstellbereich, der Pflegepersonal eine ergonomische Arbeitshöhe und dem Bewohner ein sicheres Schlafen in Tieflagerungsposition ermöglicht.

2001 in Lippstadt gegründet, startete FMB Care 2003 die Pflegebettenserie Evita, um 2009 sein Pflegebetten-Programm um die Modelle Belvita und Move zu erweitern. Seit 2013 wird in Salzkotten produziert - und zu einem guten Drittel exportiert. 2014 verließen über 7.000 Pflegebetten das Werk. 2015 brachte das Formidabel mit verkleidetem Fahrgestell, das diesen Namen zu Recht trägt - innovativ, hochfunktional und dabei unwiderstehlich im Designauftritt. Seniorenbetten und Pflegebetten von FMB Care sehen einfach gut aus - von edlen Standfußverkleidungen bis zu ihrer großen Dekorpalette von Bergahorn über Kirsche bis Lindbergeiche. Exquisit auch die Posterbetten von FMB Care - mit hochwertiger Seiten- und Kopfteilpolsterung - natürlich mit gewohntem Verstellspektrum für die Pflegesituation. Echte Wohnbetten, von der erholsamen Fernsehposition bis zur Beinhochlagerung - Lebensqualität für jedes Alter.


Kontakt:

FMB Care GmbH
Am Schlinge 8
33154 Salzkotten
Telefon: 05258 - 980900
Telefax: 05258 - 9809020
E-Mail: info@fmb-care.de
Internet: http://www.fmb-care.de

 

"Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten"

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.