Aufrichten und Aufstehen im Bett? Ein Pflegebett !

Weil es so einfach ist: Aufrichten und Aufstehen mit Pflegebett

Zwei Uhr morgens: Wieder eine Nacht, in der Erna B. Blasenschwäche um den Schlaf bringt. Aufstehen, zur Toilette gehen - auch die Tochter der Seniorin ist jetzt wach und greift der Mutter unter die Arme. Denn schon das Drehen zur Seite macht der Gehbehinderten Mühe, vom Kraftaufwand, aus dem niedrigen Bett hochzukommen, gar nicht zu reden. Das muss doch anders gehen? Geht es auch!

Auf Knopfdruck: Aufstehen mit Motorkraft

Irgendwann wird die vertraute Schlafstatt zur Barriere: Zu unflexibel, um Aufrichten und bequemes Sitzen im Bett zu ermöglichen, zu niedrig, um bei steifen Gelenken und geschwächter Muskulatur kraftsparend aufzustehen. Traditionelle Aufrichter (auch Bettgalgen genannt) haben zwar ihre ergänzende Berechtigung. Aber nicht jeder besitzt die nötige Kraft und Beweglichkeit, sich daran hochzuziehen. Elektromotorische, multifunktionale Pflegebetten sind da anders! Ihre Liegefläche aus flexiblen Elementen plus Kopf-Fußteil sind vielfach verstellbar - und passen sich der Körperhaltung individuell an. In den Sitz gelangen? Ab jetzt macht Erna B. die Rückenlehne Ihres Bettes passend - mit einem Knopfdruck auf seniorengerechte Handschalter-Symbolik. Dann geht es direkt in den Sitz - Po drehen und die Beine aus dem Bett baumeln lassen! Ein zweiter Knopfdruck fährt die Höhenverstellung nach oben, fast bis in den Stand. Den Rest schafft die Senioren allein.

Aufstehhilfe: Trotz Behinderung selbstständig aufrichten

Noch einfacher gelingt das Aufstehen mit einer speziellen Aufstehhilfe, wie sie z. B. Burmeier anbietet. Hilfe auch beim Liegen im Bett: Ein Griff - und Erna B. dreht sich selbstständig auf die Seite. Die robuste Systemlösung des in Deutschland fertigenden Herstellers macht sich gleich an mehreren Pflegebett Fabrikaten nützlich: Bettsystem Lippe IV, Arminia II und III, Serie Dali, Economic II sowie Westfalia III und Westfalia IV. Die Greif- und Aufrichthilfe lässt sich auch nachträglich in einfacher Selbstmontage installieren - durch zwei Sterngriffschrauben solide am Pflegebett Längsprofil. Und im Urlaub? Unterstützt ein belastbarer, gepolsterter Bettgriff an jedem Hotelbett, ergänzt durch Fächer, um Wichtiges griffbereit zu haben. Abreisen? Zusammenklappen und ab in den Koffer damit.

Sicher schlafen, bequem aussteigen: Pflegebett Regia

Was können gute Pflegebetten und Krankenbetten? Ganz einfach - sie springen ein: Motorkraft ersetzt Körperkraft, Verstellbarkeit geht mit, wo eigene Beweglichkeit fehlt - im Liegen, Sitzen, beim Aufrichten und Aufstehen. Ihre Greifvorrichtungen bieten Halt bei unsicherem Gleichgewicht, teilbare Bettgitter Sicherheit gegen nächtliches Herausfallen - ohne freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM). Gutes Beispiel dafür ist Pflegebett Regia: In verschiedener Höhe teleskopierbar (ausziehbar), geben seine Seitensicherungen Halt und Griffsicherheit beim Aufstehen. Kopfseitig genutzt, bleibt auch der ein wenig fülligeren Erna B. genügend Platz um aus- und wieder einzusteigen - sie schiebt einfach den Holm und steht barrierefrei auf. Damit die Seniorin auch nachts sieht, wohin sie tritt, hat der Hersteller sogar an eine Unterbettleuchte gedacht. Soviel Freiheit und Autonomie wie möglich, soviel Sicherheit wie nötig! Das bis 225 kg belastbare Niedrigbett mit Demenzabschaltung fährt auf tiefe 26 cm über dem Boden - für geringes Sturzrisiko, sogar bei nicht angestelltem Bettgitter. Die Tochter leistet Pflege im Bett? Pflegebett Regia fährt auf 80 cm rückenfreundliche Arbeitshöhe. Ansonsten ist jede gewünschte Körperhaltung sowie Power- und Sitzposition realisierbar - Rückenlehne mit Längenausgleich nach DBFK (Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe ) bis 71° anstellen? Oberschenkelteil bis 40° verstellen oder Liegefläche bis 15° in Fußtieflage schwenken? All dies geht, für spürbare Entlastung und Erleichterung.

Kraftvoll, flexibel, langlebig: Pflegebett Westfalia IV

Auch Westfalia IV ist ein Niedrigbett mit eingebauter Sturzvorbeugung und flexibler Seitensicherung. Doch hier trägt ein schlankes, solides Scherengestell die Höhenverstellung - von 35 cm bis 80 cm Arbeitshöhe. Krankenbetten wie Westfalia IV bieten beste Bedingungen für Pflegebedürftige, Pflegekräfte - und für Kommunikation auf Augenhöhe. Rücken- und Oberschenkellehne sowie Liegehöhe anpassen? Neben Federholzleisten ist Westfalia IV auch mit hygienischen, flexiblen Lamellen zu haben, die sich jeder Bewegung perfekt anpassen. Nach erholsamer Nacht - auf ergonomischer Anti-Dekubitus-Matratze fährt Erna B. ihr Pflegebett selbstständig in die bequemste Position - mit einem Druck aufs Piktogramm der Fernbedienung. Als Betthaupt wurde hier Primero gewählt, weil es über praktische Griffleiste verfügt. Und der Bettgalgen? Ist hier mit im Paket.

Einfacher aufstehen, aber vertrautes (Ehe-)Bett behalten?

Burmeier hat auch hierfür eine Lösung: Pflegebettsystem Lippe IV ist ein elektromotorischer Einlegerahmen bzw. Schwerlast-Lattenrost, dessen 24-Volt-Antrieb nahezu jedes Bett in ein funktionales Pflegebett verwandelt. Alles dran - von der viergeteilten, vielfältig regulierbaren Liegefläche und Unterschenkellehne für gut unterstützten Sitz bis zur Höhenverstellung (29 bis 74 cm). Auch hier hat der Hersteller aus Ostwestfalen-Lippe kopfseitig zwei Hülsen in den Liegeflächenrahmen integriert. Wozu? Nun, hier wird der Aufrichter installiert! Bleibt nur noch ein Problem zu lösen: Das lästige Rutschen Richtung Bettende, obwohl Sie eigentlich nur gemütlich fernsehen möchten - aufrecht! Zubehör wie ein Bettverkürzer aus weichem Schaumstoff stützt Sie, falls Sie zu den Kleineren gehören oder über wenig Muskel-Restkraft verfügen. Selbstständig aufstehen und sitzen? Clevere Pflegebetten und multifunktionale Technikinnovationen haben das Zeug dazu - für spürbar mehr Autonomie und Freiheit.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Pflegebett Westfalia IV Pflegebett Westfalia IV
ab 889,00 € * 1.550,00 € *
TIPP!
Pflegebett Regia Burmeier geteiltes Bettgitter Pflegebett Regia Burmeier geteiltes Bettgitter
ab 2.099,00 € * 3.273,00 € *
TIPP!
Pflegebett Inovia Pflegebett Inovia
ab 1.659,00 € * 3.200,00 € *
Seniorenbett Relax Seniorenbett Relax
ab 549,00 € * 959,00 € *
TIPP!
Einlegerahmen Pflegebettsytem Lippe IV Einlegerahmen Pflegebettsytem Lippe IV
ab 789,00 € * 1.290,00 € *