Filter schließen
Filtern nach:
Autoren
Tags

Pflegebetten - Pflege Ratgeber

Herzlich willkommen!
Ihr Pflege-Blog informiert Sie über zahlreiche Themen rund um Pflegebetten, Pflegehilfsmittel, Pflege und Wohnen. Als Pflege-Berater geben wir Tipps und Tricks an Angehörige und Pflegefachkräte weiter. Wir selber blicken auf viele Erfahrungsjahre in der Vor-Ort-Versorgung in der häuslicher Pflege und in Pflegeheimen zurück. Wir versorgen Pfledienste, Pflegeheime, Kliniken und den Menschen in seiner häuslichen Umgebung. Über diese Themen, die wir hier nun zeigen, sprechen unsere Kunden mit uns.In diesem Pflegebett - Ratgeber finden Sie zum Beispiel Themen wie: 

Was sollte ich über Pflegebetten & Seniorenbetten wissen?

Matratzenratgeber

 Unser Pflege Blog erwartet Sie - mit News, Tipps und Informationen zu Neuheiten und Trends im Bereich Pflege, Pflegebetten und gesunder Schlaf, Funktionen, Technik, Bettsysteme und Pflegebett-Empfehlung. Und mehr: Ein echter Pflegeratgeber, der sich intensiv auseinandersetzt - auch mit aktuellen Aspekten von Pflegepraxis und häuslicher Pflege. Selbstredend wollen unsere journalistischen Beiträge nicht ärztliche Beratung oder Rechtsberatung ersetzen, haften also nicht für Vollständigkeit, Aktualität, Fehlerfreiheit oder Erreichbarkeit bereitgestellter Informationen.

Herzliche Grüße!
Ihr Sven Oppel

Häusliche Pflege: 6 Handreichungen bei Mangelernährung
Kein Appetit, krankheitsbedingte Mangelerscheinungen: Nicht nur ältere Menschen, sondern auch Kinder und Jugendliche sind mangelernährt. Wertvolle Nährstoffe fehlen, aber wie wähle ich als pflegender Angehöriger die richtigen aus? Betroffene sind damit überfordert, weshalb Grunderkrankungen, die Appetit und Ernährung beeinflussen, Sache ärztlicher Kontrolle sind. Aber welche Maßnahmen stehen Ihnen am Pflegebett offen?
Leben und Wohnen 2017 - für Senioren durch unvereinbare Gegensätze geprägt: Wer sich als Rentner entschließt, im Alter in der vertrauten Wohnung zu bleiben, muss nach Zahlung der Miete oft feststellen, dass nur noch ein magerer Restbetrag zum Leben bleibt. Während Familienministerin Schwesig Rentenerhöhungen, die von Mietsteigerungen aufgefressen werden, für sinnlos hält, verschlingt Heimunterbringung gleichzeitig jeden Monat vierstellige Summen, die kaum ein Pflegebedürftiger aus eigener Tasche bestreiten kann. Was tut aktuelle Wohnungs- und Pflegepolitik, um diese Diskrepanz zu überwinden?
Das Jahr neigt sich dem Ende - Zeit für die Steuererklärung. Das Ziel: Möglichst wenig Steuern zahlen, aber was können Sie steuerlich geltend machen? Pflegekosten für Pflegedienst, Pflegeheim und Hilfsmittel wie Pflegebetten, aber auch allgemeine Krankheitsaufwendungen lassen sich im Prinzip von der Steuer absetzen. Wie so oft, steckt der Teufel im Detail: Was ist möglich, was nicht?
Schon wieder geht die Schelle! Als Pflegekraft soll man am besten überall gleichzeitig sein. Leider kommen bei oft ungünstigem Betreuungsschlüssel zu viele Senioren auf zu wenige (Alten-)Pfleger - also gehen diese physisch wie psychisch an ihre Grenzen. Für Kontakt und Gespräch bleibt so kaum Zeit. Auch pflegende Angehörige kennen das Problem: Neben einer 24-Stunden-Pflege wollen weitere Herausforderungen wie Job, Haushalt und Familie bewältigt sein. Glücklich, wer dabei gesund und bei Kräften bleibt! Mutter oder Vater rund um die Uhr zu beaufsichtigen ist unmöglich; Fixieren kommt nicht infrage. Was tun?
Kalt erwischt - plötzlich ist er da, der Pflegefall! Pflege, ob erstmalig oder bei verschlechtertem Gesundheitszustand Familienangehöriger, will gut organisiert sein: Dank Pflegezeitgesetz (PflegeZG) können Sie sich dazu vom Job freistellen lassen. Hier eröffnen sich vier Optionen, von der kurzzeitigen Freistellung bei akutem Pflegefall über Pflegezeit und Familienpflegezeit bis zur Begleitung in der letzten Lebensphase. Finanzielle Ausfälle federn Pflegeunterstützungsgeld bzw. ein zinsloses Darlehen ab. Recht viel Bürokratie, viele Regelungen - was steht Ihnen wann zu?
Krank und pflegebedürftig: Aus dieser Position auch noch für sein Recht - etwa bei Behandlungsfehlern oder um ein Pflegebett - zu kämpfen, kostet Kraft. Auch hier ist Wissen Macht, aber wo erhalte ich sachkundige Antworten auf (Rechts-)Fragen zu Gesundheitsleistungen? Wer seinen Arzt fragt, stößt an Grenzen: Seine Ratschläge sind weder völlig neutral, noch wird Patientenberatung als solche attraktiv vergütet. Also auf blauen Dunst zum kostenintensiven Fachanwalt? Auch mit passender Rechtsschutzversicherung geben Sie damit viel Kontrolle aus der Hand. Schalten Sie stattdessen eine Instanz dazwischen, die kostenlos und unabhängig aufklärt - und gangbare Wege mit Erfolgsaussichten aufzeigt.
Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist beschlossene Sache - für Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) ein Meilenstein in der Selbstbestimmung Behinderter. Behinderten- und Sozialverbände dagegen befürchten Verschlechterungen und fordern umfangreiche Nachbesserungen. Was soll sich mit dem Teilhabegesetz zum 1. Januar 2017 ändern?

Dekubitustherapie

Lagerung um Pflegebett. In der Pflege von Senioren und pflegebedürftigen Personen sind insbesondere Antidekubitus Maßnahmen im Rahmen der Dekubitustherapie wichtige Möglichkeiten, um Dekubitus als Wundliegen bettlägeriger Patienten zu vermeiden. Bei der Unvermeidbarkeit von Erscheinungen der Dekubitus empfehlen sich dennoch Maßnahmen, um das Ausmaß der entsprechenden Schmerzen in der Pflege so gering, als möglich zu halten beziehungsweise die Patienten in einem pflegerisch akzeptablen körperlichen Zustand zu erhalten. Zur Vermeiden von Dekubitus oder in der Dekubitustherapie sind die Matratzensysteme im Pflegebett...
2 von 2

Ihr Ratgeber im Bereich Pflegebetten, Pflege und Alltag.Der Ratgeber informiert Sie über Themen rund um Pflegebetten, Pflegehilfsmittel, Pflege und Wohnen. Als Pflege-Berater geben wir Tipps und Tricks an Angehörige und Pflegefachkräte weiter.